Startseite

Hallo und Willkommen beim GEW-Kreisverband Vechta

Auf unserer Homepage möchten wir Sie über aktuelle Dinge
rund um die Schule informieren.

Außerdem finden Sie aktuelle Informationen über die Aktivitäten
und Termine des Kreisverbandes Vechta.

Stand: Donnerstag, 31-07-2014

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen
erholsame Ferien

Ferien

Auf dieser Seite

.

  • Aktuell:

    Studie "Lehrer vor dem Burnout" - Thema auch bei "Redezeit" auf NDR-Info

    burnout Der Aktionsrat Bildung weist in seinem jüngsten Gutachten "Psychische Belastungen und Burnout beim Bildungspersonal. Empfehlungen zur Kompetenz- und Organisationsentwicklung"die zunehmende Belastung der Lehrkräfte und die damit zusammenhängende gestiegene Burnout-Rate nach. "Der Aktionsrat Bildung will mit dem aktuellen Gutachten nicht nur eine Aufarbeitung der Burnout-Thematik im Bildungsbereich leisten, sondern will vor allem ausloten, in welchem Maß und mit welchen Ansätzen eine Burnout-Prävention bei Beschäftigten im Bildungsbereich möglich sein könnte."

    Die Thematik wurde jetzt von NDR-Info in der Sendung "Redezeit" vom 23. April aufgegriffen. In einer Mitteilung des Senders heißt es:

    "Der Aktionsrat Bildung hat ein Gutachten vorgelegt. Demnach fühlt sich jeder dritte Lehrer zu stark belastet. Ständiger Stress kann zu Burn-out führen. Was aber bedeutet es, wenn Lehrer, die eigentlich motivieren sollten, mit psychischer Erschöpfung kämpfen?

    Wie wirkt sich das auf das Bildungsangebot aus? Was verursacht den Druck im Klassenzimmer? Wie lässt er sich abbauen? Werden Warnzeichen verkannt? Wer trägt die Verantwortung für die Arbeitsbedingungen der Lehrer? Sind es Schulleiter, Politiker, Eltern? Was muss sich ändern?

    Moderator Andreas Kuhnt begrüßt als Diskussionsgäste:

    Marlies Tepe
    Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

    Prof. Dr. Dieter Lenzen
    Präsident der Universität Hamburg und Vorsitzender des Aktionsrates Bildung

    Dr. Gernot Langs
    Chefarzt der Schön Klinik Bad Bramstedt"

    Wir stellen an dieser Stelle folgende Links zur Verfügung:

    Website des Aktionsrates Bildung mit Link zum aktuellen Gutachten
    Link zur Sendung Redezeit mit Link zur Sendung zum Nachhören



    Stellenausschreibungen

    Diese Informationen sind für Referendare von Bedeutung: Das MK hat soeben die neuen Stellenausschreibungen veröffentlicht. Einen Link stellen wir hier zur Verfügung.



    GEW-Aktion 5 vor 12 am 20. März: Über 300 Schulen haben mitgemacht

    GAV

    Kolleginnen und Kollegen des Antonianums protestieren

    oben

     

    Auch im Kreis Vechta wurde protestiert

    An der landesweiten Aktion haben sich mehr als 300 Schulen beteiligt. Das teilte der Bezirksverband der GEW in Oldenburg mit. Auch im Landkreis Vechta haben sich Schulen beteiligt, obwohl hier nicht unbedingt eine GEW-Hochburg ist. Am Gymnasium Antonianum Vechta beispielsweise bekam die GEW-Aktion Rückenwind, als sich in letzter Minute auch der Philologenverband dazu entschloss, mitzumachen; eine eigene Aktion hatte man nicht zustande bekommen. "Der GEW-Kreisvorstand begrüßt die Teilnahme ausdrücklich", betonte der stellvertretende Kreisvorsitzende Kurt Reinemann. "In der Sache muss man zusammenarbeiten im Interesse der Kolleginnen und Kollegen."

    Einen ausführlichen Bericht sowie eine ständig aktualiserte Fotostrecke gibt es unter folgendem Link beim GEW-Bezirk Weser-Ems.

     

     


    Niedersachsen will wieder Abitur nach 13 Schuljahren


    Nachdem die schwarz-gelbe Landesregierung in ihren zehn Regierungsjahren einen undurchdachten Reformvorstoß nach dem anderen durchgeboxt und damit den Schulfrieden extrem belastet hat, korrigiert die neue Landesregierung zumindest den schlimmsten Fehlschuss: Das Abitur soll ab dem Schuljahr 2015/16 wieder wie früher nach 9 Jahren auf dem Gymnasium abgelegt werden können. Kurt Reinemann, stellvertretender Kreisvorsitzender der GEW und zuständig für das Referat Gymnasium, begrüßt das Vorhaben. "In der Praxis war G 8 eine Fehlentscheidung zu Lasten der Schülerinnen und Schüler." Hierzu hat er einen Leserbrief in der Oldenburgischen Volkszeitung veröffentlicht, der hier zu lesen ist.

    Die Details zum Vorhaben der Regierung einschließlich des Expertengutachtens ist beim MK unter folgendem Link einzusehen.
    turboabi



    Mitgliederversammlung 2014

    Kessing wiedergewählt

    Hubert Kessing ist von der Mitgliederversammlung des GEW-Kreisverbands Vechta einstimmig für eine weitere Amtszeit als Schatzmeister wiedergewählt worden. Er ist bereits seit 39 Jahren in dieser Funktion tätig.

    Ehrung langjähriger Mitglieder

    Der Vorstitzende des Kreisverbandes, Franz-Josef Gadomski, ehrte eine Reihe von Mitgliedern für 35 bzw. 40 Jahre Mitgliedschaft in der GEW.
    Kessing  

    Störmer referiert zum Entwurf des Ganztagsschulerlasses

    Stefan Störmer, Bezirksvorsitzender der GEW Weser-Ems, nahm in seinem Gastvortrag den neuen Erlass des MK zur Ganztagsschule aus Sicht der GEW kritisch unter die Lupe. Dabei stellte er heraus, dass hier bei aller berechtigten Kritik ein Fortschritt gegenüber dem alten Erlass zu sehen sei. So sei zu begrüßen, dass eine personelle Professionalisierung vorgesehen sei, da 60% des Ganztagsangebotes aus Lehrerstunden bestritten werden sollen. Mittelfristig sei sogar eine volle Deckung vorgesehen, was Störmer angesichts der Haushaltslage aber für wenig realistisch hielt.

     

    oben




    Neuer Ganztagsschulerlass geht in die Anhörung (30.1.2014)

    Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat jetzt den neuen Erlassentwurf zur Ganztagsschule in Niedersachsen vorgestellt und in die Anhörung gegeben. Er soll zum 1.8.2014 in Kraft treten. Um den Bedarf zu ermitteln, hat das MK die Schulen im Land angeschrieben und um eine Antwort bis Mitte Februar gebeten.

    Der GEW-Kreisverband Vechta begrüßt grundsätzlich ein qualitativ verbessertes Ganztagsschulangebot und die zugesagte Ressourcenaufstockung. Zu diesem frühen Zeitpunkt können wir aber noch kein detailliertes Urteil abgeben, da wir uns erst mit dem Erlass in seinen Einzelheiten auseinandersetzen wollen.

    Wir stellen hier den Link zum MK zur Verfügung. Hier sind Grundinformationen sowie Links zu einzelnen Elementen wie dem kompletten Entwurf, Details und statistischen Angaben verfügbar. Dort können sich die Kolleginnen und Kollegen selbst einen Eindruck über den Erlassentwurf machen und zu einem Urteil kommen. Allerdings wollen wir das Verfahren kritisch begleiten und sind für Meinungsäußerungen dankbar. Zu diesem Zweck wird an dieser Stelle nach unserer nächsten Vorstandssitzung am 4.2.2014 eine Mailadresse geschaltet.

    Kurt Reinemann, stellv. Kreisvorsitzender



    Protestaktion der GEW ohne Erfolg: Verabschiedung des Haushalts bringt Mehrbelastung für die Kolleginnen und Kollegen an den Gymnasien.

    Am Freitag, dem 13. (man achte auf das Datum!) Dezember hat der Niedersächsische Landtag den Haushalt 2014 verabschiedet. Die Landesregierung war trotz zahlreicher Proteste bisher nicht bereit, von der einseitigen Belastung der Gymnasiallehrer abzuweichen.

    Dennoch war die Protestaktion der GEW und PhVN im Vorfeld dieser Entscheidung richtig und notwendig. Dort wurde auch noch einmal daran erinnert, dass den Beamten vor nunmehr genau 10 Jahren das Weihnachtsgeld komplett gestruchen wurde (eine der ersten Amtshandlungen der Regierung Wulff). Diesen Einkommensverlust haben wir bis heute auch durch Anpassungen nicht im Ansatz kompensieren können.

    29. August 2013: Großdemonstration von über 10.000 Lehrerinnen und Lehrern in Hannover


    oben

    Oberschule setzt sich im Kreis Vechta durch:
    Auch Geschwister-Scholl Schule Vechta und Benediktschule Visbek werden umgewandelt


    Nach und nach verschwindet im Landkreis Vechta im Sekundarbereich die Trennung in Haupt- und Realschule. So werden zum Schuljahr 2014-15 die Geschwister-Scholl-Schule Vechta und die Benediktschule Visbek auf Antrag des Landkreises Vechta zu Oberschulen. Details zur Schulstruktur im Landkreis gibt es unter folgendem Link auf unserer Info-Seite.


    Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand - Ehrung für Jubilare

    Auf der Mitgliederversammlung des GEW-Kreisverbands Vechta wurde die amtierende Vorstandsspitze im Amt bestätigt. Franz-Josef Gadomski bleibt erster Vorsitzender, Kurt Reinemann stellvertretender Vorsitzender und Achim Schrader Schriftführer. Im Rahmen der Versammlung wurden Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

    Marlies Knop ist als älteste Jubilarin bereits 50 Jahre Mitglied der GEW. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden Uwe Bartels, Kurt Ernst, Hubert Kessing, Elvira Neustädter, Ludger Nieswitz, Werner Steinke und Prof. Winter geehrt. Ralf Bünnemann, Petra Hemme, Carsten Homann, Peter Kaiser, Dorothee Kuhl, Sabine Lampe, Elisabeth Urbainczyk und Georg Verstegen sind seit 25 Jahren Gewerkschafter.

    Franz-Josef Gadomski bedankte sich im Namen des Vorstands bei den Jubilaren.

    Vortrag zur Inklusion in Niedersachsen

    Astrid Müller, Vorsitzende der Fachgruppe Sonderpädagogik im GEW-Bezirk Weser-Ems, referierte im gut gefüllten Saal in der Gaststätte Jansen in Vechta-Hagen über den aktuellen Stand der Inklusion in Niedersachsen. Thema ihres Referates war: "Inklusion - Chance oder Illusion?"


    Tarifrunde 2013

    Gehaltsplus auch für Länderbedienstete im Öffentlichen Dienst. Rot-Grün beschließt Übernahme auch für Beamte, verschiebt aber die zweite Phase


    Nach zähen Verhandlungen haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften auf einen neuen Tarifvertrag für die Angestellten der Länder geeinigt. Danach sollen die Beschäftigten rückwirkend ab dem 1. Januar 2013 2,65 % und ab dem 1. Januar 2014 nochmal 2,95 % mehr Gehalt bekommen. Die niedersächsische Landesregierung hat mittlerweile beschlossen, die erste Erhöhung auch für die Beamten zu übernehmen. Die aktuellen Tabellen haben wir von der OFD übernommen und stellen sie hier zur Verfügung (Stand 1.1.2013).

    Besoldungstabelle für Beamte
    Entgelttabelle TVL
    Detaillierte Infos zum Tarifrecht und zu Besoldung - auch in kirchlichen Einrichtungen (Caritas, kath. und ev. Kirche) - gibt es hier.

    Die zweite Erhöhung wird um 5 Monate nach hinten geschoben; so sieht es jedenfalls der Haushaltsplan vor, der im Dezember verabschiedet wurde. Dies ist so nicht hinnehmbar. Die GEW forderte die Landesregierung vergeblich auf, die Beamten nicht von der Einkommensentwicklung abzukoppeln, wie es in der Vergangenheit von Schwarz-Gelb praktiziert wurde, wie z.B. bei der Streichung des Weihnachtsgeldes.

    Neben der Erhöhung der Gehälter war wiederum der Abschluss eines vernünftigen Eingruppierungstarifvertrags ein zentrales Anliegen. Auch diesmal blieben die Arbeitgeber hart. Aber wir lassen nicht locker und werden das Thema weiter verfolgen. Deshalb lassen wir den Link zum GEW-Landesverband Rheinland-Pfalz, der eine Grundinfo bei Youtube eingestellt hat.



    Inklusion im neuen Niedersächsischen Schulgesetz

    Bis 2018 sollen alle Schulen in Niedersachsen inklusiv sein. Dies sieht die Novelle zum Niedesächsichen Schulgesetz vor, die 2013 in Kraft tritt. Wir schalten an dieser Stelle einen Link zum Gesetzestext und veröffentlichen eine Stellungnahme der GEW.

    Für die Schulträger im Landkreis Vechta bedeutet die Umsetzung des Gesetzes ein grundsätzliches Umdenken und die Notwendigkeit von Investitionen sowohl in baulicher als auch in personeller Hinsicht. Offen ist auch die Zukunft der Förderschulen, die zwar nicht offiziell abeschafft werden sollen, aber bei freiem Elternwillen zumindest zur Disposition stehen.
  • Neues NBG - Auswirkungen für Lehrerinnen und Lehrer

Zum 1. Januar 2012 trat das neue Niedersächsische Beamtengesetz in Kraft. Das Gesetz sieht eine Reihe von Änderungen am "Status Quo" vor, u.a. eine Verlängerung aktiven Dienstzeit bis 67. Die Details vor allem für Lehrerinnen und Lehrer sind der ppt-Info der GEW zu entnehmen.

.

oben

.


  • Seiteninhalte

  • Auf der Info-Seite sind ab sofort Neuigkeiten rund um das Tarifrecht und rechtliche Dinge im Bildungsbereich als Texte mit Verlinkungen bereit gestellt. Kolleginnen und Kollegen finden hier auch Informationen zur Arbeitszeitregelung und zum Ausgleich für Schwerbehinderte.

  • Außerdem informieren wir dort über den Stand der Diskussion um die künftige Schulstruktur, aktuell auch über die Pläne der Einführung der Oberschule in den Städten und Gemeinden im Landkreis Vechta.

  • Interessierte erhalten hier nützliche Hinweise zur Mitgliedschaft in der GEW (umfangreiche Leistungen wie Rechtsschutz u.a.) sowie interaktive und konventionelle Mitgliedsanträge.
  • Studierende und Referendare finden hier nützliche Links und Angebote zur Mitgliedschaft.
  • Wir verweisen dort auch auf Messen und interessante Veranstaltungen.
  • In Kürze werden auch Informationen aus den Fachgruppen der GEW eingestellt.
  • Auf unserer Service/Downloads-Seite stellen wir zahlreiche Links und Informationen zum Alltag zur Verfügung (u.a. interaktive Formulare zur Beihilfe und zu Reisekosten).

  • Ab sofort bieten wir auf unserer Links-Seite eine umfangreichte Auflistung von Bildungseinrichtungen vom Kultusministerium bis zur kleinsten Grundschule im Landkreis Vechta an. Hier findet man Anschriften, Telefonnummern und Links zu Homepages oder Maillinks.

oben

.

Kurzgefasst Juli 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ab sofort stellten wir die neueste Ausgeabe von Kurzgefasst hier ein. Die jeweils aktuelle Ausgabe kann mit dem Link unten geladen werden.
GEW-Mitglieder können Ausgaben von 2013 und vorher im Mitgliederbereich des Bezirks einsehen (Anmeldung ist dort erforderlich).

Kurzgefasst Juli 2014 ist da. Die Vollfassung findet Ihr / finden Sie als Word- oder pdf-Datei

 

Schuljahresplaner 2013-14 als interaktiver Wandkalender

Der GEW-Landesverband gibt auch für das laufende Schuljahr den bewährten Schuljahresplander als interaktiven Kalender heraus. Einen Link gibt es auf unserer Service-Seite.

.

Neu: Berichte aus den Referaten/Fachgruppen

An dieser Stelle erfolgen ab sofort Links zu Mitteilungen der Referate und Fachgruppen.

.

.

.


.




.


.

.

   
 

 

   
Wichtige Termine





 
   
(c) 2006-2010 by Patrick Reinemann